Xmasdeco

Weihnachten steht bald vor der Tür und damit verbunden all die schönen Dinge, die wir damit verbinden, wie die Zusammenkunft mit der Familie, die besinnliche Zeit und jede Menge Dekorationen. Egal ob der Weihnachtsbaum künstlich oder echt ist, es ist vor allem der Weihnachtsschmuck, der uns seit jeher in seinen Bann zieht. Aber woher kommt die Tradition und welche symbolische Bedeutung steckt dahinter?

Generell bezeichnet Weihnachtsschmuck alle dekorativen Elemente, mit denen der Baum beschmückt wird, wie z. B. Glaskugeln, Figuren, Lametta, Lichterketten, etc. Richtig angefangen hat der Brauch des Beschmückens am Anfang des 16. Jh. Als der Beliebtheitsgrad des Weihnachtsbaumes zugenommen hat. Zu Beginn wurde dieser jedoch mit Nüssen und Äpfeln verziert. Der Gedanke war mit den verschiedenen Schmuckformen, Sinnbilder an die Zweige des Baumes zu hängen. So symbolisierten Nüsse Fruchtbarkeit, Äpfel hingegen galten als Sommersymbol. Im 19. Jh. wird die allseits beliebte Christbaumkugel zum ersten Mal bildlich dargestellt und ersetzte somit den Apfel. Bis heute ist sie das Lieblingsstück, das unsere Christbäume ziert. Der Glanz der Glaskugel unterstützte das Kerzenlicht zusätzlich beim Aufleuchten.

Die Herkunft des Weihnachtsschmucks lässt sich, zum einen christlicher Symbolik und zum anderen auf heidnische Bilder zurückverfolgen. Die meisten Stücke wurden jedoch aus dem Wunsch, etwas Besonderes in der Familie zu besitzen, erzeugt. Doch auch Papierblumen und Süßigkeiten wurden als Weihnachtsdekoration verwendet, um Leben in den kalten Winter zu zaubern. Die Leckereien am Weihnachtsbaum schnee waren jedoch nicht nur als Beschmückung, sondern auch als Bescherung für ärmere Familien an ihre Kinder gedacht.

Wie man sieht, geht die Geschichte der Weihnachtsdekoration sehr weit zurück. Es handelte sich nicht nur um irgendeine Dekoration. Im Gegenteil, manchen Familien war es derart wichtig, dass es von Generation zu Generation weitergereicht wurde. Es kann folglich behauptet werden, dass der Weihnachtsdekoration immer schon unzählige Bewunderer hatte und sie nehmen von Jahr zu Jahr mehr und mehr zu.

 

 

 

You may also like...