Was bringt ein Immobilienmakler?

Bfmc-ev

Immobilienmakler vermitteln Immobilien, bei denen es oft um sechs oder gar siebenstellige Kaufpreise geht. Weil Immobilienmakler nicht gratis arbeiten, fragt sich der eine oder andere, was ein Immobilienmakler überhaupt bringt? Welche Vorteile hat man durch die Einschaltung eines Maklers? Macht es Sinn, einen Immobilienmakler zu beauftragen, wenn man Immobilien verkaufen oder kaufen möchte?

Makler kennt den Markt sehr gut

Ein wesentlicher Vorteil des Immobilienmaklers ist, dass er den regionalen Immobilienmarkt sehr gut kennt, und zwar nicht vom Hörensagen oder von Halbwissen, sondern aus profunder Erfahrung. Er hat bereits zahlreiche Objekte verkauft oder vermittelt und weiß daher ganz genau, welche Preise durchholbar sind und welche auch nicht. Er kennt auch die Angebots- und Nachfragesituation sehr gut aus tatsächlichen Angeboten und Nachfragen und kann daher gut abschätzen, zu welchem Preis man ein Objekt kaufen oder verkaufen kann.

Vorteile Immobilienmakler für Verkäufer

  • Der Makler schätzt den möglichen Verkaufserlös nach einer Besichtigung realistisch ein und verhindert damit „zu billiges“ Verkaufen ebenso wie ein „Totanbieten“ auf dem Markt zu überteuerten Preisen

  • Bereits bei der Besichtigung erkennt der Makler einen etwaigen Renovierungsstau, aber auch die Vorzüge eines Objekts

  • Der Makler erstellt ein hochwertiges Exposé, welches auch die rechtlichen Vorgaben erfüllt, dazu erstellt er professionelle Fotos

  • Ein lokaler Makler hat häufig bereits einen Kundenstamm mit zahlreichen vorgemerkten Interessenten und kann ggf. bereits aus diesem Pool einen Käufer rekrutieren – ohne, dass die Immobilie auf dem Markt auftaucht

  • Der Einsatz eines Maklers erspart Zeit, da der Makler eine Filterfunktion ausübt: Ein Makler wie der Immobilienmakler Hanau sortiert bereits Interessenten aus und lässt nur seiner Meinung nach geeignete Interessenten in das Objekt zu einer Besichtigung. Dies spart Aufwand

Vorteile Immobilienmakler für Käufer

  • Gerade wenn man als Ortsfremder sucht, sind die Kenntnisse eine regionalen Immobilienmaklers Gold wert. Der Makler weiß genau, in welchen Gegenden Immobilien welche Preise wert sind und wo nicht. Auch kann er über Eigenarten des Stadtteils Auskunft geben, die ein Verkäufer womöglich gerne verschwiegen hätte.

  • Ein Makler überprüft die Angaben aus eine Exposé und haftet dafür, dass dies auch stimmt, der Käufer wird auch über einen etwaigen Renovierungsaufwand aufgeklärt

  • Makler haben häufig die größere Angebotsvielfalt und können Interessenten ggf. immer wieder geeignete Objekte vorschlagen, die genau den Interessen des Käufers entsprechen

  • Makler klären offene Fragen, z.B. die nach einem Energieausweis oder Baulasten etc.

  • Makler nehmen einem Arbeit im Umgang mit Behörden oder Notar ab

 

You may also like...