Tipps, wie Sie Ihr Zuhause einladender gestalten können

Bfmc-ev

Das Zuhause ist wohl der wichtigste Ort in unserem Leben, es bietet uns Sicherheit und Geborgenheit und die Möglichkeit, uns von der Welt zurückzuziehen. Umso wichtiger ist es, diesen Rückzugsort möglichst einladend und gemütlich zu gestalten, um sich auch wirklich darin wohlzufühlen.

Die stimmungsvolle Beleuchtung

Neben den Möbeln ist ein wichtiger Faktor, welcher zum Wohlfühlen beiträgt, die Beleuchtung der Räume. Lights4fun beispielsweise bietet eine große Auswahl an stilvollen Beleuchtungen für das Zuhause – von LED-Kerzen über Lichterketten und Laternen ist hier alles dabei. Dadurch können auch mal die größeren Lichter ausgemacht und eine romantische Atmosphäre durch kleinere Beleuchtungen geschaffen werden.

Vermeiden Sie diese Fehler

Viele Personen begehen den Fehler, dass sie ihre Wohnung möglichst stylisch und modern einrichten möchten und darum auf Minimalismus in der Wohnungseinrichtung setzen. Dadurch entsteht ohne Zweifel ein Gefühl von Luxus, dennoch fühlen sich letztendlich nur die wenigsten Personen in einer derartigen leblosen und sterilen Wohnung wohl. Die Kunst liegt also darin, eine stilvolle Kombination aus Style und Gemütlichkeit zu schaffen, damit Ihre Wohnung nicht nur für Sie, sondern auch für Ihre Gäste einladend wirkt.

Die Gestaltung der Wände

Ein wichtiger Punkt, wie die Wohnung einladender werden kann, ist es, die Wände der Zimmer farbig zu gestalten. Denn die Farbe der Wände kann mitunter einen sehr großen Einfluss darauf haben, wie man sich in einem Raum fühlt. Beispielsweise stehen grüne Wände in dem Ruf, beruhigend und vitalisierend zu wirken, während rote Wände zum Beispiel im Schlafzimmer eher zu vermeiden sind. Möchten Sie, dass ein Raum größer wirkt, dann sind vor allem kühlere und hellere Farbtöne wie beige oder weiß zu empfehlen.

Zusätzlich dazu sorgen stimmige Deko-Elemente an den Wänden für ein warmes Gesamtbild des Raumes. Dabei greifen die meisten Menschen auf Gemälde zurück. Doch es gibt noch eine weitere Möglichkeit, wie Sie die Wände einladender gestalten können: Wandteppiche. Selbstverständlich sollten Sie die Wände nicht mit Wandteppichen zuhängen, doch der ein oder andere Wandteppich kann einen stilvollen Kontrast zur modern und minimalistisch gehaltenen Inneneinrichtung bilden und verbreitet zudem ein gemütliches Flair. Auch funktional sind sie: So können Wandteppiche auch als Raumteiler eingesetzt werden.

Der Einsatz von Zimmerpflanzen

Sicherlich ist Ihnen selbst schon mal aufgefallen, wie sehr Pflanzen die Stimmung eines Raumes verändern können. Wenn Sie einen Raum mit grünen Zimmerpflanzen dekorieren, dann wirkt dieser nicht nur natürlicher und heller, sondern Sie können sich in diesem Raum automatisch besser entspannen. Weiterer Vorteil von Zimmerpflanzen ist, dass sie die Luft reinigen und einige der Pflanzen zudem einen aromatischen Duft verteilen, also als natürlicher Raumduft eingesetzt werden können.

Die Wichtigkeit persönlicher Elemente

Sie können Ihr Zuhause noch so stilvoll und einladend einrichten, wenn die persönlichen Elemente fehlen, wird es dennoch eher wie ein Ausstellungsraum wirken. Zum einen sind Bücher sehr wichtig, da sie Gemütlichkeit und Ruhe vermitteln – dabei ist es ganz egal, ob die Bücher in einem Bücherregal oder auf dem Couchtisch aufbewahrt werden.

Genauso sind auch Familienfotos sehr wichtig, um dem Raum eine persönliche Note zu verleihen. Diese Fotos erzählen Ihre Geschichte, und auch Gäste bleiben bestimmt gerne mal stehen, um sich die schönen Fotos genauer anzusehen.

 

You may also like...