Kajak Fahren

Bfmc-ev

Kajakfahren ist ein weltweit bekanntes und beliebtes Navigationsmittel für die Freizeit. Obwohl es dem Kanu ähnelt, unterscheidet sich ein Kajak von letzterem durch seine schmalere Breite, sein geringeres Gewicht und eine generell auf ein bis drei Personen begrenzte Anzahl von Passagieren. Im Gegensatz zu dem Kanu, das mit einem Stechpaddel verwendet wird, wird das Kajak auch mit einem Doppelpaddel angetrieben.

Das Kajak kann aus starren Materialien gebaut werden, hauptsächlich Holz, aber auch aus verschiedenen Harzen und Kunststoffen oder Carbon und Glasfaser. Diese Materialien machen das Kajak leichter und immer effizienter. Der Bau wird Jahr für Jahr weiter verbessert.

Bei festen Kajaks kann man zwischen Sit-on-Top-Kajaks (SOT-Kajaks) und Sit-in-Kajaks unterscheiden. Bei Sit-In-Kajaks ist der Kajakfahrer im Kajak von einem Süll umgeben, womit er eine Spritzdecke verwenden kann, die ihn vor Spritzern, aber auch beim Kentern schützt und das Üben des Eskimorollens ermöglicht. Diese Kajaks sind ideal für diejenigen, die in kaltem Wasser oder bei kaltem Wetter trainieren und so lange wie möglich trocken bleiben möchten. Sit-on-Top-Kajaks sind offene Kajaks. Sie sind perfekt für alle, die gerne mit Kindern unterwegs sind, gerne schwimmen und keine Angst vor Nässe haben.

Das Kajak kann auch eine aufblasbare Struktur haben, eine perfekte Lösung für diejenigen, die Stauraum sparen und die mit starren Kajaks verbundenen Platz- und Transportprobleme reduzieren möchten. Ein Kajak aufblasbar oder Luftkajak besteht aus mehreren Materialien, von denen die häufigsten PVC, Nitrylon und Hypalon sind. Es kann zwei bis drei Luftkammern und einen Dropstitchboden haben, der seine Steifigkeit erhöht.

Kajak Zubehör

Heutzutage kann ein Kajak (aufblasbar oder fest) für verschiedene Disziplinen verwendet werden, vom Angeln bis zum Ausflug mit der Familie durch Wildwasserübungen. Mit einem Kajak ist alles möglich. Hierfür ist es auch wichtig, die richtige Ausrüstung und Kajak Bekleidung zu wählen, z. B. einen Schutzanzug gegen Sonne oder Kälte, eine Paddeljacke zum Schutz vor Witterungseinflüssen (Kälte, Wind, Regen), eine Spritzdecke, Kajak Helme zum Üben im Wildwasser, eine Paddel Leash, um Ihr Paddel nicht zu verlieren und schließlich das Kajak Paddel, das aus verschiedenen Materialien mehr oder weniger leicht und widerstandsfähig wie Aluminium, Fiberglas und Carbon gefertigt werden kann.

You may also like...